Musiktipp: Dan Bull

Drumherum reden ginge, aber ich gebe euch direkt mal dieses Video:

Dan Bull ist Brite, was immer hilft. Keine Ahnung warum, aber ich mag den Humor, die Dialekte, die Musik, die Inseln können was. Nur die Europa-Politik ist etwas zweifelhaft. Okay, nicht nur die, aber ich habe ausreichend positive Vorurteile gegenüber dem vereinigten Königreich.

Wichtiger bei Dan Bull, er ist Nerd und Rapper. Und das hat er voll drauf. Daher ballert er richtig gute Tracks raus, in denen er die Inhalte, den Kult und die Inside-Jokes einiger Spiele aufnimmt. Nicht alles ist Gold, aber wirklich vieles. Besonders dann, wenn das Spiel welches er betextet richtig gut oder kultig ist, werden seine Tracks auch besonders gut.

Beweisstück A:


Beweisstück B:


Das sind alles ganz schön dicke Bretter und grundsätzlich frei auf Youtube zu hören. Auch auf Spotify ist Dan Bull vertreten, wo er sich sogar zwischendurch heimlich immer mal wieder auf Platz 1 der meistgehörten Hiphop-Künstler International schleicht. Nerds halten da offensichtlich zusammen, aber Qualität überzeugt einfach auch.

Nicht nur, dass er gute Texte baut, er hat auch oft den Anspruch sich technisch zu entwickeln, wie es der FarCryPrimal Rap schon zeigt, aber auch stilistisch bietet er viel an. Daher, auch wenn ich das Spiel nur aus einem LP von Hermann kenne, abschließend ein besonders tolles stimmungsvolles Stück:



Kommentare