Darf ich vorstellen? Edy Edwards

© Angelina Ouchani
Name: Edy Edwards

Geburtsjahr: 1989

Beruf: Musiker, SingerSongwriter, Gitarrist




 




Was wolltest du werden, als du ein Kind warst?
Von Cowboy bis Astronaut hatte ich alles durch. Als ich den Film Wallstreet gesehen habe, wollte ich gern Börsenmakler werden.


Warum hast du deinen Beruf gewählt?
Aus Leidenschaft und Berufung. Ich wollte gern etwas machen, was mich glücklich macht. Und ich empfinde es als großes Privileg, meinen Beruf ausüben zu dürfen.


Was bezeichnest du als Heimat?
Ein Ort, an dem ich mich sicher und geborgen fühle.


Magst du Fotos von dir selbst?
Nein. Ich erkenne darauf meine innere Schönheit nicht.


Was bedeutet Freundschaft für dich?
Für jemanden da zu sein, komme was wolle.


Was ist deine liebste Erinnerung?
Als ich mit 10 Jahren das Auto meines Onkels fahren durfte, allein auf einem großen Parkplatz.


Was ist deine Vorstellung von Glück?
Die Möglichkeit zu haben, sich frei zu entfalten und zu entwickeln.


Wer ist dein Vorbild?
Ein wirkliches Vorbild habe ich nicht. Ich versuche mir von allen Menschen, die mir so begegnen, die Eigenschaften abzuschauen, die mir positiv auffallen.


Wovor hast du Angst?
Vor Wahnsinnigen mit Waffen, also auch Politikern.


Hast du markante Angewohnheiten?
Ja, einen ganzen Haufen z.B. intensives Händewaschen.


Was magst du an dir?
Oberflächlich betrachtet bin ich mit meinen Haaren ganz zufrieden.


Was würdest du gerne mal ausprobieren?
Pilgern. Die Möglichkeit, ganz für sich zu sein, kombiniert mit einem klaren Ziel und körperlicher
Anstrengung, stelle ich mir sehr befriedigend vor.


Edys Arbeit findet ihr hier:
Website
FB
Instagram

Kommentare