Warum ist das bei der Bahn so? #005 - Bahnhofsbezeichnungen


Die liebe Miriam aus unserem Team hat neulich mitbekommen, dass der Bahnhof Hamm demnächst "Hamm (Westf) Hbf" heißt und gefragt, was der Unterschied zwischen einem Bahnhof und einem Hauptbahnhof ist.

Ich gebe zu, das musste ich recherchieren, denn diese Frage habe ich mir tatsächlich noch nie gestellt.
Die Antwort ist durchaus naheliegend und tatsächlich sehr logisch.



Sobald eine Stadt mehrere Bahnhöfe hat, wird in der Regel einer davon zum Hauptbahnhof ernannt, und zwar in aller Regel der, der die größte Relevanz für den Eisenbahnbetrieb hat.
 Ich nehme jetzt mal Hamm (Westf) als Beispiel.
Dort hat man mit dem Bahnhof Heessen und dem Bahnhof Bockum- Hövel noch zwei weitere Bahnhöfe, zusätzlich zum künftigen Hauptbahnhof.
Bockum- Hövel wird lediglich von einer Linie der Eurobahn und Heessen von einer Eurobahnlinie und dem RE6 angefahren.
Der Bahnhof Hamm (Westf) Pbf hingegen wird von mehreren RE- und RB- Linien angefahren, zusätzlich vom Fernverkehr.
Im Bahnhof vereinigen sich übrigens die ICEs nach Berlin. Einer kommt über die Strecke Köln - Wuppertal- Hagen- Hamm und einer über die Strecke Düsseldorf- Essen - Dortmund, in Hamm kuppeln beide und fahren weiter nach Berlin.
Wenn sie von Berlin kommen, flügeln sie logischerweise in Hamm. Flügeln bedeutet, dass sich die beiden Zugteile teilen und getrennt weiterfahren.

Was den Bahnhof Hamm (Westf) Pbf zusätzlich von den anderen Hammer Bahnhöfen unterscheidet ist, dass er zentraler in der Stadt liegt und wesentlich größer ist. Außerdem ist er Umstiegsbahnhof für Reisende in mehrere Richtungen, denn in Hamm (Westf) Pbf gehen mehrere Strecken ab, unter anderem nach Münster, Paderborn, Dortmund, Wuppertal und Minden.

Es gibt allerdings auch Sonderfälle. Die Stadt Mönchengladbach beispielsweise hat zwei Hauptbahnhöfe, nämlich Mönchengladbach Hbf und Rheydt Hbf.
Das hängt damit zusammen, dass Rheydt erst später Stadtteil von Mönchengladbach wurde und man Rheydt Hbf nicht umbenennen wollte.

Ich hoffe, ich konnte es verständlich erklären.


Falls Ihr Fragen habt und wissen möchtet, wie gewisse Dinge im Bahnbetrieb ablaufen, dann schreibt uns diese Fragen gerne als Kommentar unter den Beitrag. Ich versuche diese dann zu beantworten!

Kommentare

  1. Warum wird der Bahnhof denn dann jetzt zum Hbf ernannt? Die anderen Hammer Bahnhöfe gibt es doch vermutlich auch schon länger oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja und den Plan, aus Hamm (Westf) Hamm Hbf zu machen, gibt es schon seit 2007. Jetzt hat das Land entschieden, dass es jetzt auch umgesetzt werden soll. Die andern Hammer Bahnhöfe werden demnächst auch den Stadtnamen beinhalten. Also heißt es demnächst Hamm Hbf, Hamm-Heessen etc.

      Und deswegen, damit es zu keiner Verwechslung kommt, heißt es demnächst Hamm (Westf) Hbf

      Löschen
  2. Warum ist die Situation dann in Kassel so, wie sie ist? Kassel Hbf ein Mini-Bahnhof, an dem ein paar S-Bahnen und viele Straßenbahnen halten, und Kassel Wilhelmshöhe ein großer Bahnhof mit ICE-, Regio-Halten etc.?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Bahnhof Kassel Hbf gibt es schon seit dem 19. Jahrhundert. Das Problem ist, er ist als Kopfbahnhof konzipiert und gebaut worden. Das heißt ja, dass der Zug reinfährt, Richtungswechsel vollzieht und dann wieder ausfährt.
      Als dann die Schnellfahrstrecke Hannover- Würzburg gebaut wurde, hat man den Bahnhof Wilhelmshöhe ausgebaut und als Fernverkehrshalt in die Fahrpläne aufgenommen, weil Wilhelmshöhe ein Durchgangsbahnhof ist und das Kopfmachen somit wegfällt.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Wir moderieren unsere Kommentare, also bitte nicht wundern, wenn nicht alles sofort zu sehen ist.