Posts mit dem Label Tutorial werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Tutorial werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Tutorial: Leichte Gifs mit der XBoxOne

Jay Nightwind | 29.12.16 | / / | Kommentieren

Damals hätte es mir keiner im Internet geglaubt, aber die Zukunft sind Daumenkinobilder. Gifs sind wundervolle Kurzanimationen und kommen zur Auflockerung in unzähligen Kontexten des Internets vor. Für Gamer und Gamingseiten ist es auch immer attraktiv, witziger oder bemerkenswerte Momente als Gif einzufangen, um dann diese in Artikeln oder auf Twitter in die Umlaufbahnen zu feuern. Es muss ja nicht alles spektakulär sein, so wie da oben in der Pre-Alpha zu Astroneer darf es auch gerne mal aussehen.

Ich diene nicht im Konsolenkrieg, aber ich bin ja Bewohner einer XBoxOne und würde euch heute gerne erklären, wie ihr mit der Konsole und etwas Hilfe des Internets recht einfach Gifs aus euren Spielen erstellen könnt.
Eine Vorraussetzung vorne weg: Ihr müsst ein Konto bei XBoxLive haben, ein Gold-Account ist nicht erforderlich. Eure Einstellungen zur Privatsphäre müssen bei den Video- und Screenshot-Uploads auf "Öffentlich" stehen.

Schritt 1: Etwas aufnehmen
Von nichts kommt natürlich nichts, daher müsst ihr erstmal Basismaterial schaffen. Dafür braucht ihr erstmal ein Spiel, aus dem ihr etwas aufnehmen wollt. Habt ihr einen guten Moment - der sich in den letzten 30 Sekunden abgespielt hat - drückt zügig zweimal die leuchtende System-Taste und dann "X". Damit nehmt ihr einen Clip der letzten 30 Sekunden auf.
Solltet ihr euer Kinect angeschlossen und kallibriert haben, könnt ihr auch "Xbox, aufnehmen" sagen. Vorsicht! Achtet darauf in welcher Sprache eure Konsole eingestellt ist, sonst "versteht" sie euch nicht.
Im Normalfall sollte eure Konsole einen Capture gemacht haben.



Schritt 2: Sich selbst bei XBoxDVR besuchen
Da Hersteller häufig an attraktiven Möglichkeiten ihre Technologien zu platzieren scheitern, hat ein Halo-Clan eine Seite gebastelt, welche eure Capture aus eurem Profil auslesen und in eine geschmeidige Übersicht bringen kann. Die Seite heißt XBoxdvr.com und über die Suchfunktion könnt ihr euren Nutzernamen suchen. Dort kommt ihr dann zu einer nützlichen Übersicht, mit euren Screenshots, Clips und Achievements. Manches auf der Seite funktioniert nur als zahlendes Mitglied, aber für unsere Pläne braucht ihr dort nicht mal einen Account.

Schritt 3: Clip aussuchen

Es ist ein leichtes sich einen Clip auszusuchen, aus dem mensch ein Gif machen möchte. Ihr wisst ja, was euch gefallen hat. Wenn ihr dann den Clip angeklickt habt, könnt ihr ihn euch nochmal auf der Seite angucken. Sicher ist sicher, vielleicht ist es ja doch der falsche Clip.
Habt ihr den richtigen, müsst ihr tatsächlich nur auf den "Gif"-Knopf drücken.

Defensiv im roten Kreis versteckt in diesem Beispiel.
Solltet ihr Youtube-Profis sein, könnt ihr auch den Clip als Video herunterladen, um ihn dann in eine Compilation per Schnittprogramm einzuarbeiten. Auch ein direkter Upload zu Youtube oder auch das Einbetten des gesamten Clips in eine Homepage ist möglich. Das Einbetten hat sich aber als sperrig herausgestellt, weil der Videoplayer sehr viel Scripte mit sich bringt. Ein Gif ist komfortabler in der Anwendung. Dafür sind lange Gifs wieder nicht so praktikabel. Da müsst ihr selbst entscheiden, was ihr braucht.

Schritt 4: Die Umwandlung
Wenn ihr auf die Gif-Taste gedrückt habt, landet ihr bei Imgur, wo ihr dann den Bereich auswählen könnt, aus dem das Gif erstellt werden soll. Da sich Imgur der URL des Videos bedient, könnt ihr hier auch zum Beispiel einen Link von Youtube einfügen und aus anderen Videos Gifs erstellen. Allerdings ist die Orientierung in den langen Clips von Youtube manchmal trickreich und ihr solltet euch dort natürlich an Material halten, dass wirklich auch euch gehört.

Unten im Bild: Der Auswahl-Cursor für das Gif. Alles in diesem Bereich kommt in die Animation.
Schritt 5: Herunterladen oder Verlinken
Fertig! Euer Gif liegt nun bei Imgur rum und ihr könnt die URL verwenden, so lange diese ihren Speicherplatz nicht bereinigen. Oder aber ihr nutzt das Fähnchen oben recht am Bild und ladet euer Gif auf euren Rechner. Von dort könnt ihr es dann an all den wundervollen Orten hochladen, an denen es Freude spenden soll. Wie zum Beispiel in euren Blogartikel!



Ob übrigens mit der neuen Verknüpfung von Windows10 und den Funktionen der XBoxOne auch auf dem PC diese "Captures" zur Verfügung stehen, kann ich euch leider nicht beantworten. Sollte aber die Antwort "Ja" lauten, dann sollte dieses Tutorial in gleichem Umfang gelten.

Fragen und Anmerkungen bitte gerne in die Kommentare! Sollte sich an diesem Tutorial etwas verändern, updaten wir diesen Beitrag im Blog.