Interview mit Tobi Katze über Depressionen, Nordstadt und sein neues Buch



Ich hatte Tobi Katzes neues Buch "Morgen ist leider auch noch ein Tag" weit genug gelesen, dass ich vor dem Termin ordentlich verunsichert war. Wie rede ich mit einem Menschen, der Depressionen hat? Muss ich überhaupt was beachten? Und dann kenne ich diesen Menschen ja auch schon. Sogar ziemlich gut. Und jetzt kam ich mir vor, als würde ich das Tagebuch von dem Typen heimlich lesen, den ich gleich treffe um mit ihm darüber zu reden.
Der Typ, der mich mit einem dicken Lächeln am Bahnhof abholt, der mit Begeisterung mit mir bei Whatsapp den Interviewtermin vereinbart hat und trotzdem denke ich mir: Wenn er wie im Buch manchmal kaum aus dem Bett kommt, bin ich dann heute nicht ein Problem für ihn? Und dann lebt er in der Dortmunder Nordstadt, diesem Stadtteil der mit so vielfältig farbenfrohen Vorurteilen und Mythen versehen ist, dass es für einen Depressiven als der "Place-not-to-be" gelten sollte.

Wie es dann wirklich gelaufen ist, könnt ihr natürlich im Podcast hören und euch eine absolute Premiere dabei geben, denn einen Bestsellerautor hatten wir nun wirklich noch nicht bei uns im Podcast. Und wir sind verteufeltnochmal stolz darauf!

Übrigens, wer eines der zwei Bücher gewinnen möchte, die er dort im Podcast anbietet, sollte uns eine Email schicken an unsere Mailadresse. Wie die lautet? Nachtwindteam bei googlemail punkt com. So viel Transferleistung müsst ihr schon noch erbringen. Keine Sorge, mehr als eine Mail mit dem Betreff "Ich will das Buch von Tobi Katze" brauchen wir erstmal auch nicht. Nächsten Montag (02.11.2015) benachrichtigen wir die Gewinner.

Und wer nicht gewinnt, könnte auch hier an das Buch kommen oder aber - auch sehr gut - beim Buchhändler bei sich im Viertel mal ein paar Seiten reinschnuppern.

NACHTRAG!
Durch eine sensationelle Verbaselung, stand dort im Beitrag die falsche Mailadresse fürs Gewinnspiel! Jetzt ist es korrigiert. Bitte schickt uns eure Mails erneut, bis zum 09.11.2015. Wenn ihr uns den Mailerdemon-Report schickt, der sich von der falschen Adresse zurück kam, schauen wir, dass die Leute, die schon vorher versucht haben teil zu nehmen, bevorzugt behandelt werden.
Es tut uns riesig leid!

Kommentare

  1. Auto-Atmo, Nordstadt-Spaziergänge und Küchentisch-Gespräche.
    Liest sich wie ein Teaser, der viel verspricht. Auf den Ohren dann hat es sich beweisen können.
    Danke für den "Einblick" in euer Treffen. Das Buch ist gekauft, das Interesse an der Person geweckt.

    AntwortenLöschen
  2. Im Archiv gibt es auch noch die "alte" Podcast-Folge mit Tobi, die auch noch ein wenig Person preisgibt. Leider ohne Auto-Atmo.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wir moderieren unsere Kommentare, also bitte nicht wundern, wenn nicht alles sofort zu sehen ist.