Ernsthaft?

Jay Nightwind | 06.12.12 | / / / / / |

Rosen sind rot,
Veilchen sind blau,
Gedichte schreiben ist schwer,
Dunstabzugshaube.


Was für ein Wort. Technischer geht es kaum.
Ich habe mich erst gefragt, warum eigentlich noch nie jemand was daraus gemacht hat. "Mensch, Schatz, die Dunstabzugshaube als Sinnbild für die Arbeiterschicht des Frühkapitalismus nach dem zweiten Weltkrieg im unvereinigten Deutschland, das ist doch genau das richtige Thema für unsere Motto-Verkleidungsfeier zur silbernen Hochzeit." Doch, das kann ich mir schön vorstellen.
Die Dunstabzugshaube ist möglicherweise das unbeschriebenste Gerät der deutschen, ach was sage ich, Welt-Literatur. Ja, denkste. Befragt man die Quelle für wissenschaftliche Übersetzungen (Googleübersetzer) um heraus zu finden, wie unsere Dunstabzugshaube auf Englisch heißt....
Fangen wir anders an. Erklären wir ein literarisches Missverständnis.
Also, bei der Geschichte des Rächers von Nottingham, Robin Hood, da geht es eigentlich um eine Dunstabzugshaube, die den fett(igen) Reichen nimmt und den Armen gibt. Little John, der Wächter des Flusses ist dabei wahrscheinlich in Wirklichkeit der Filter, denn mensch übrigens jedes halbe Jahr mal austauschen sollte. Denn sonst kann sich der verfressene Bruder Tack kaum mehr lösen lassen und hängt dann da faulig in den Rohren. Hmm, was für ein appetitliches Buch.
Ich will gar nicht weiter in die Untiefen der These, dass jedes Hood für Dunstabzugshaube steht absteigen bzw. eigentlich ja aufsteigen.
Den Robin mal ausgenommen, gibt es wohl kaum spannende Geschichten über Dunstabzugshauben. Auch historisch bleibt diese eher unbefleckt, gibt es weder eine Freiheitsdunstabzugshaube, die Unabhängigkeitsdunstabzugshaube oder den großen Frieden von Dunstabzugshaube.
Nicht mal die Musik hat die Dunstabzugshaube besonders aufmerksam behandelt, außer man zählt alle Hiphoptexte, die sich mit ihrer "Hood" beschäftigen da zu, aber ich kann mir nur schwer vorstellen, dass "All my boyz in da hood" von einem Kochkurs für amerikanische Gangster-Rapper handelt. Vermutlich rührt aber die Missachtung in der Musik daher, dass Hits wie "Smoke on the Water" oder ganze Bands wie "Smokey" vermutlich einfach verschwunden wären.
Aber vielleicht ist es Zeit, die Rolle der Dunstabzugshaube neu zu definieren, ihre Funktion neu zu diskutieren. Hat schon ein Kneipier versucht, sein Lokal mit Hilfe einer Dunstabzugshaube rauchfrei zu bekommen? Könnte es also Raucher-Nichtraucher-Lokale geben? Könnten große Dunstabzugshauben den Co²-Ausstoß kontrollieren? Können wir mit Dunstabzugshauben Kohlekraftwerke sauber bekommen? Würde ein Dunstabzug statt Nebelleuchten am Auto nicht viel mehr Sinn ergeben?  Kann das bitte mal jemand erforschen? Danke!
Auch wenn ich die Dunstabzugshaube, vorallem als Wort, uninteressant und unsexy finde, ist es nicht Zeit, ihr mehr Bedeutung zu kommen zu lassen? Denn was ist, wenn wir einmal nicht mehr sind und unsere Urahnen, die sich nur noch von Astronautennahrung ernähren, fragen wie die Menschheit sich so hoch entwickeln konnte und keiner mehr weiß, dass wir auch so weit sind, wegen der Dunstabzugshaube. Wie traurig wäre es denn, wenn jemand überhört würde, der schon so lange lautstark auf sich aufmerksam macht?

Richtig, nicht sehr. Dunstabzugshaube? Ernsthaft?

Kommentare:

  1. Ach, unter dem Vierzeiler ging es noch weiter...

    Trotzdem: kein Kommentar ;-)
    AGR

    AntwortenLöschen

Wir moderieren unsere Kommentare, also bitte nicht wundern, wenn nicht alles sofort zu sehen ist.